Skip to main content

Dr. Richter Steakmesser Texas XXL im Test (06/2017)

(3.5 / 5 bei 1 Stimme)

42,00 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Juni 24, 2017 10:25 am
Kategorie
Messeranzahl6
Klingenlänge13 cm
Edelstahlklinge
Schliffglatt und Doppelwellenschliff
GriffmaterialPakkaholz
AufbewahrungHolzbox

Die Dr. Richter Steakmesser Texas XXL machen ihrem Namen alle Ehre. Mit einer Gesamtlänge von 26 Zentimetern sind selbst große T-Bone Steaks vor diesen Messern im Survival-Stil nicht sicher. Im Test stellen wir Ihnen die Messer samt Verpackung vor und beleuchten die Stärken und Schwächen dieses siebenteiligen Sets.


Gesamtbewertung

80%

"Must-have für BBQ-Fans"

Verarbeitung
80%
Handhabung
80%
Schnitthaltigkeit
80%
Optik
80%
Verpackung
65%
Preis
95%

Handhabung und Verarbeitung

Zunächst scheinen die Steakmesser Texas XXL etwas überdimensioniert – vor allen Dingen, wenn man sie direkt mit den anderen Produkten aus unserem Steakmesser Test vergleicht. Durch die großen Abmessungen (der Griff alleine misst 13 Zentimeter) und das hohe Gewicht (114 Gramm) muss man sich gerade am Anfang erst einmal an die Messer gewöhnen.

Für uns und unsere kleinen Frauenhände sind diese Messer zum Einsatz bei jedem BBQ eher nichts, gerade bei unseren (männlichen) Gästen mit größeren Händen punkteten die Steakmesser von Dr. Richter aber umso mehr. Diese können sich vorstellen diese Messer regelmäßig zu verwenden, wenn gegrillt wird.

Die Verarbeitung konnte uns leider nicht bei allen Messern vollumfänglich überzeugen. Zwar sind die Nieten bei allen Steakmessern fast nicht spürbar eingearbeitet, dafür steht die Klinge bei zwei Messern im Griff jedoch etwas über. Gerade an der Unterseite fühlt sich das nicht optimal an, wenn man mit dem Finger darüberstreicht. Beim Schneiden selbst hat dies aber nicht gestört.

Schärfe und Schnitthaltigkeit

Schärfe und Schnitthaltigkeit sind gut, könnten unserer Meinung nach aber noch etwas höher bzw. langanhaltender sein, wie es beispielsweise bei den WMF Steakmessern mit 6 Teilen (unserem Testsieger) oder den Makami Olive Deluxe Steakmessern mit Geschenkverpackung der Fall ist.

Dennoch reicht die Schärfe vollkommen aus, um durchgebratene Steaks oder auch T-Bone Steaks entlang des Knochens ohne Reißen zu schneiden. Auch das Schneiden von Beilagen oder die Aufnahme von leckeren Dips mit der Messerspitze sind kein Problem.

Die 13 Zentimeter langen und 3 Zentimeter breiten Klingen sind stabil und verfügen über einen Doppelwellenschliff, der über die Hälfte der Klinge verläuft. Die Spitze und der hintere Teil sind glatt.

Um die Schärfe möglichst lange zu erhalten, waschen wir die Steakmesser ausschließlich mit der Hand und trocknen diese danach sorgfältig ab.

Optik und Verpackung

Während andere Sets wie die Makami Premium Steakmesser mit ihrem dezenten Aussehen punkten, stechen bei den Texas XXL Steakmessern neben der Größe sofort die hochglanzpolierte Klinge (fast schon ein bisschen „too much“) und die rustikalen braun-grünen Holzgriffe (alle ein Unikat für sich) hervor.

Von einem unauffälligen Äußeren kann hier also nicht die Rede sein und Fakt ist: das muss man schon mögen! Entspricht dieser Stil Ihren Vorstellungen, treffen Sie mit diesen Messern aber voll ins Schwarze – ob als Geschenk für sich selbst oder andere.

Für einen lockeren Grillabend haben Sie mit diesem Set also einen echten Hingucker zu bieten. Handelt es sich um einen edleren Anlass zu dem Steak serviert wird, würden wir Ihnen empfehlen diese Messer lieber in ihrer Verpackung zu belassen. Hier wären Zwilling, WMF oder Makami Steakmesser aufgrund ihres stilvollen Erscheinungsbilds eher angebracht.

Die Verpackung der Steakmesser konnte leider weder optisch noch qualitativ überzeugen. Die Kiste aus hellem Holz wirkt für unseren Geschmack schon fast etwas billig und wies bereits nach kurzer Zeit Absplitterungen und Dellen auf. Wir würden diese daher nicht auf der Küchenablage aufstellen, da sie dazu für unseren Geschmack einfach nicht präsentabel genug ist. Zur Aufbewahrung der Messer reicht sie aber natürlich vollkommen aus. Wenn Sie ein Set mit schöner Verpackung suchen, können wir Ihnen die Rösle Steakmesser oder die Makami Olive Deluxe Steakmesser mit Lederetui empfehlen.

Vorteile

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Jeder Holzgriff ein Unikat
  • Survival-Stil (muss man mögen!)
  • Schärfe und Schnitthaltigkeit gut
  • Besondere Geschenkidee für (männliche) Grillfans

Nachteile

  • Klingen im Holzgriff stehen teilweise etwas über
  • Verpackung wirkt billig und hält nicht viel aus
  • Abmessungen und Gewicht der Steakmesser gewöhnungsbedürftig (bei kleinen Händen)

Fazit: Empfehlung für alle BBQ- und Survival-Fans

Die Dr. Richter Steakmesser XXL landen in unserem Test mit einer Gesamtwertung von 80 % etwas abgeschlagen auf dem 6. Platz.

Gut finden wir das Preis-Leistungs-Verhältnis (umgerechnet nur etwa 7 Euro pro Messer), Schärfe und Schnitthaltigkeit sowie die einzigartigen Holzgriffe.

Weniger gut gefallen haben uns die Verpackung und die im Holzgriff teilweise etwas überstehenden Klingen. Die Abmessungen und das Gewicht der Messer ist für uns persönlich nichts, hat unser Urteil aber nicht beeinflusst.

Wer ein dezentes Steakmesser sucht, ist hier definitiv falsch, denn diese Schneidwerkzeuge erwecken eher den Anschein, als ob Actionheld Rambo Ihnen gerade sein Jagdmesser gereicht hätte. Gerade für (männliche) Grillfans sind diese Messer aber ein Must-have!

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


42,00 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Juni 24, 2017 10:25 am